© Christophorus Trägergesellschaft

Ausbildung

ZUR PFLEGEFACHFRAU / ZUM PFLEGEFACHMANN

Ab 2020 wird die Pflegeausbildung neu gestaltet. Das bedeutet, dass es für die Pflege nur noch einen Berufsabschluss gibt, der für alle Bereiche der Pflege qualifiziert. Es werden nicht nur die Inhalte von bisher drei Ausbildungen (Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege) zusammengeführt, sondern es handelt sich um eine völlig neu gestaltete Ausbildung.
Absolventen sind zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen befähigt. Damit stehen auch im Berufsleben mehr Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten offen. Aufgrund der Anerkennung des Berufsabschlusses Pflegefachfrau/Pflegefachmann gilt dieser auch in anderen Mitgliedsstaaten der EU.
Dies ermöglicht es, die spätere Berufstätigkeit noch besser als bisher, an die eigene persönliche Entwicklung und Lebenssituation anzupassen.

Die neue Ausbildung eröffnet den Zugang zu verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Pflege:

  • Akutpflege im Krankenhaus
  • Ambulante Pflege
  • Tagespflege
  • Langzeitpflege in stationären Einrichtungen

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann beinhaltet den Unterricht an der carecampus – Pflegeakademie im Kreis Coesfeld in einem Umfang von 2.100 Stunden. Für die praktische Ausbildung sind 2.500 Stunden vorgesehen. Sie erfolgt überwiegend beim Einstellungsträger der praktischen Ausbildung, mit dem die Auszubildenden den Ausbildungsvertrag abschließen. Im weiteren Verlauf finden Praxiseinsätze auch in anderen Pflegeeinrichtungen statt.

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann endet nach drei Jahren mit einer staatlichen Abschlussprüfung.